Review: DxO Optics Pro 10.1 ELITE – Unterstützung neuer Kameras, höhere Geschwindigkeit und verbesserter Workflow

Bild: Der RAW Konverter DxO Optics Pro 10.1 ELITE auf einem MacBook Air 11 Zoll.

Der RAW Konverter DxO Optics Pro ELITE  der kleinen französischen Softwarefirma DxO Labs hat bei Fotoenthusiasten einen guten Ruf. Jetzt hat DxO Labs für die Version 10 von DxO Optics Pro ELITE bereits das erste größere Update herausgebracht, was ein Versionssprung von 10 auf 10.1 rechtfertigt. DxO Optics Pro 10.1 ELITE hat gegenüber der Vorgängerversion einige Fehlerbehebungen und Verbesserungen aufzuweisen.

Den gesamten Artikel ansehen…

Tipps & Tricks: Anzahl der der Auslösungen bei NIKON D90, D300s und D700 mit der Vorschau App unter Mac OS X auslesen

Bild: Die unter Mac OS X standardmäßig installierte App "Vorschau" liest die EXIF Dateien dieser Kameras vollständig aus, auch die Anzahl der Auslösungen.

Wer möchte nicht gelegentlich wissen, wie viele Auslösungen seine NIKON Spiegelreflexkamera schon geleistet hat? Die wirkliche Anzahl der Auslösungen lässt sich unter Mac OS X mit Bordmitteln einfach erledigen, denn sie werden bei NIKON Spiegelreflexkameras in die EXIF Dateien geschrieben. Diese können mit der dem Mac OS X App Vorschau komplett ausgelesen werden.

Den gesamten Artikel ansehen…

Review: HDR Bilder aus einer einzelnen RAW Datei erstellen mit HDRsoft Photomatics Pro 5

Bild: Das HDR Foto vom Operationssaal im Patarei Gefängnis von Tallinn in der Windows-Fotoanzeige.

Das Programm Photomatics Pro von HDRsoft hat seit Jahren einen guten Ruf in der Szene, wenn es gilt High Dynamic Range Bilder (HDR)  aus Belichtungsreihen zu erstellen. In der seit Anfang März 2014 erhältlichen Version 5 ist die Integration einzelner Bilddateien im RAW Format sehr gut umgesetzt. Alle Spiegelreflex- und Systemkameras können neben den JPEG auch ein  (hersteller- und kameraabhängiges) RAW Format aufnehmen.

Den gesamten Artikel ansehen…

Software: RAW (NEF) Dateien von NIKON Kameras im Explorer unter Microsoft Windows 7 anzeigen

Bild: Nach der Installation des NIKON RAW Codec zeigt Microsoft Windows die Rohdaten von NIKON im Explorer problemlos an.

Windows hat gegenüber Mac OS X einige Eigenheiten, mit denen man leben muss. So  werden – anders als auf einem iMac oder MacBook Pro – die Rohdaten der digitalen Spiegelreflexkameras NIKON D700, D300s oder D90 nicht als Bildvorschau dargestellt. Dafür gibt es aber eine einfache Abhilfe. NIKON bietet seinen RAW Codec für Microsoft Windows als Download an: https://nikonimglib.com/nefcodec/index.html.de.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fotostudie: Schweden – Der Leuchtturm im Hafen von Karlskrona mit NIKON D300s und SIGMA 10-20mm F4.0-5.6 EX DC / HSM

Bild: Unterwegs im Hafen von Karlskrona. NIKON D700 mit AF-S NIKKOR 24-120 mm 1:4G ED VR.

Ein Spaziergang im Hafen von Karlskrona in der Provinz Blekinge in Südschweden lohnt immer. Ich habe dort heute Vormittag ein wunderbares Foto mit meiner NIKON D300s und dem Weitwinkelzoom SIGMA 10-20mm F4.0-5.6 EX DC / HSM aus dem Fundus meines Bruders Bert Ecke aufnehmen können.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Schweden – Ein Spaziergang um das Schloss Kalmar in der historischen Provinz Småland mit NIKON D300s und SIGMA 10-20mm F4.0-5.6 EX DC / HSM

Bild: Ein Spaziergang um das Schloss von Kalmar in der historischen Provinz Småland. NIKON D300s und SIGMA 10-20mm F4.0-5.6 EX DC / HSM.

Das Schloss Kalmar ist eines der Wahrzeichen der schwedischen Hafenstadt in der historischen Provinz Småland. Das Schloss von Kalmar ist noch heute stark befestigt und durch einen breiten Wassergraben von der Stadt getrennt. Schloss Kalmar wurde während der Kriege zwischen Dänemark und Schweden 22 Mal belagert, aber niemals eingenommen. Das Schloss gilt heute als eines der repräsentativsten Renaissanceschlösser in Nordeuropa.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Schweden – Kamele bei Borgholm auf der Insel Öland mit NIKON D300s und AF-S Nikkor 70-300 mm 1:4.5-5.6G VR

Kamele bei Borgholm auf der schwedischen Insel Öland. NIKON D700 und AF-S Nikkor 70-300 mm 1:4.5-5.6G VR.

Heute Abend traute ich auf dem Rückweg von Büxelkrog nach Kolbodabadan bei Borgholm auf der Insel Öland meinen Augen nicht: Auf einer Weide stand eine große Herde Kamele. Da muss man in den hohen Norden fahren, um diese imposanten Tiere außerhalb eines Tierparks zu sehen!

Den gesamten Artikel ansehen…

Fotostudie: Rehe auf verschneitem Feld bei Welbsleben im Unterharz mit NIKON D300s und AF-S NIKKOR 28-300 mm 1:3.5-5.6G ED VR

Bild: Rehbock auf einem Feld zwischen Alterode und Welbsleben im Unterharz. NIKON D300s mit AF-S NIKKOR 28-300 mm 1:3.5-5.6G ED VR.

In diesen Tagen sieht man auf den verschneiten Feldern überall auch tagsüber zahlreiche Rehe auf der Suche nach Futter. Der verharschte Schnee setzt unserem heimischen Wild dabei ziemlich zu. Rehe sind wahre Futterspezialisten – sie haben verschiedene Fressphasen mit sehr unterschiedlichen Nahrungsquellen. Im Frühjahr sind es die zarten Knospen der Feldpflanzen. Die folgenden Bilder habe ich auf einem Feld bei Welbsleben im Unterharz aufgenommen.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Pyramidenfüchse bei Greifenhagen / NIKON D300s mit AF-S DX NIKKOR 18-105 mm 1:3.5-5.6G ED VR

Bild: Rotfuchs vor Mansfelder Pyramide - bei Greifenhagen im Landkreis Mansfeld-Südharz. NIKON D300s mit AF-S DX NIKKOR 18-105 mm 1:3.5-5.6G ED VR.

Wichtige Landmarken im Mansfelder Land sind die Pyramiden – nicht von den Ägyptern gebaut, sondern von den Bergleuten des VEB Mansfeld Kombinat „Wilhelm Pieck“. Die folgenden Fotos zeigen unsere einheimischen Rotfüchse vor den Abraumhalden des Kupferschieferbergbaues im ehemaligen Mansfelder Revier.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fotostudie: Der Vatteröder Teich am Morgen des Ostermontag 2013 / NIKON D300s mit AF-S DX NIKKOR 18-105 mm 1:3.5-5.6G ED VR

Bild: Ostermontag 2013 am Vatteröder Teich bei Mansfeld. Das es in diesem Winter nicht reichlich Schnee gegeben hat kann wirklich niemand behaupten. NIKON D300s mit AF-S DX NIKKOR 18-105 mm 1:3.5-5.6G ED VR.

Der Ostermontag 2013 war im Unterharz ein kalter aber sonniger Tag. Die Lichtverhältnisse und das Spiel aus weißem Schnee, schwarzen Bäumen und dem tiefblauen Himmel bewegten mich zu einer Tour über die teilweise eisglatten Straßen des Unterharzes zum immer noch zugefrorenen Vatteröder Teich bei Mansfeld.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fotostudie: Fast wie in Sibirien – Fuchs im Schnee am Ostersamstag bei Greifenhagen imUnterharz mit NIKON D300s und SIGMA 150-500mm F5.0-6.3 DG OS HSM

Bild: Fast wie in Sibirien. Ein Rotfuchs trollt über ein verschneites Feld. NIKON D300s mit SIGMA 150-500mm F5.0-6.3 DG OS HSM.

Am Ostersamstag ist mir am Nachmittag nur wenige hundert Meter nordöstlich von Greifenhagen im Unterharz ein Fuchs aufgefallen. Er hat den ganzen Nachmittag auf dem verschneiten freien Feld Mäuse gejagt. Später hat er sich hingesetzt und die Abendsonne genossen. Kurz vor Sonnenuntergang hat er dann sein Jagdrevier verlassen.

Den gesamten Artikel ansehen…

Review: Das Weitwinkelobjektiv CARL ZEISS Distagon T* 2,8/25 ZF – Ein Objektiv für den NIKON FX Bildsensor

NIKON D700 mit Objektiv CARL ZEISS Distagon T* 2,8/25 ZF. Brennweite 25 mm - Blendenöffnung f 11 - Verschlusszeit 30 s - ISO 200 - Handblitz.

Das Weitwinkelobjektiv CARL ZEISS Distagon T* 2,8/25 ZF ist ein Objektiv für Fotoprofis. Das Objektiv hat keinen eigenen Prozessor und auch keinen eigenen Antrieb für einen Autofokus. Die Parameter müssen vollständig manuell eingestellt werden – und das gilt sowohl für die Blende als auch die Entfernung. Auch ein von der Kamera gesteuerter Autofokus wird nicht unterstützt. Die Belichtungsmessung erfolgt selbstverständlich durch die gesamte Optik. Die Belichtungszeit wird am Kamerabody eingestellt.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fotostudie: Am späten Abend auf dem Windmühlskopf bei Bräunrode mit NIKON D300s und SIGMA 10-20mm F4.0-5.6 EX DC / HSM

Bild: Blick vom Windmühlskopf bei Bräunrode auf die Windräder der Mansfelder Hochfläche. NIKON D300s mit SIGMA 10-20mm F4.0-5.6 EX DC / HSM.

Heute Abend habe ich bei Dunkelheit noch drei Fotos von den Windrädern auf der Mansfelder Hochfläche gemacht. Für die Fotos war ich auf dem Windmühlskopf bei Bräunrode. Der nur 323 Meter über NN hohe Windmühlskopf ist die Stelle im Landkreis Mansfeld-Südharz, von der man aus den besten Blick auf das östliche Harzvorland hat.

Den gesamten Artikel ansehen…

Review: Technische Daten der digitalen Spiegelreflexkamera NIKON D300s – Datenblatt und Spezifikation

Bild: Roter Mohn an einem Junimorgen. Fotografiert mit NIKON D300S und AF-S NIKKOR 28-300 mm 1:3,5-5,6G ED VR.

Die NIKON D300s ist eine Spiegelreflexkamera mit einem DX Sensor bzw. APS-C Sensor für Profis. Die Kamera ist Spritzwasser- und staubgeschützt, sofern die verwendeten Objektive eine Dichtung an der Bajonettauflage haben. Beindruckend sind das Autofokussystem mit 51 individuell anwählbaren Messfeldern und die Belichtungszeit von 1/8000 s. So sind der Kreativität beim Fotografieren keine Grenzen gesetzt. Für Fotografen, die gern bewegte Motive einfangen, liefert die Serienbildfunktion bis zu 7 Bilder pro Sekunde. Dazu ist ganz klar zu sagen, dass die NIKON D300s – noch weniger als die D90 – nichts für Gelegenheitsknipser ist. Es gibt nur ein Automatikprogramm [P] und die D300s ist nur für Fotografen gemacht, die mit Blende und Belichtungszeit umgehen können. An der NIKON D300S lässt sich ein externes GPS Gerät direkt anschließen. Die NIKON D300s wird neben den hauseigenen Objektiven auch von Fremdherstellern wie SIGMA, TAMRON, TOKINA oder ZEISS mit hochwertigen Objektiven unterstützt.

Den gesamten Artikel ansehen…

Dateiformate der digitalen Fotografie – JPEG ¦ TIFF ¦ RAW

Bild: Sommerwind - Wiese bei Greifenhagen. NIKON D300S - ISO200, f / 32, 1:10 s. DxO Optics Pro 7.0 Expert.

Während Kompaktkameras im unteren Preissegment typischerweise JPEG Dateien auf die Speicherkarten schreiben, können höherpreisige Kameras in der Regel auch ein zumeist herstellerspezifisches RAW Foto auf die Speicherkarte schreiben. Spiegelreflexkameras und die langsam immer besser werdenden spiegellosen Systemkameras beherrschen dies allesamt. Wo der Vorteil des RAW Formats für Fotos liegt, können Sie in diesem Artikel erfahren.

Den gesamten Artikel ansehen…

Analoge und digitale Fotografie – eine Gegenüberstellung

Bild: Die Bückemühle bei Gernrode, Harz.

Noch vor 20 Jahren war es richtig teuer, wenn man viel fotografiert hat. Die Filme haben Geld gekostet und das Entwickeln der Bilder oder Dia nochmals. Dafür hat man sich dann aber auch wirklich überlegt, was man fotografiert hat. Es gab einfach nicht die exponentiell ansteigende Anzahl von Fotos wie heute. Andererseits hatte auch jeder Film seinen eigenen Look, der durch das Herstellverfahren des Rohmaterials und den Entwicklungsprozess gesteuert war. Digitalkameras haben den klassischen Film überflüssig gemacht! Oder etwa doch nicht?

Den gesamten Artikel ansehen…

Review: Das Telezoomobjektiv SIGMA 70-200MM F2,8 II EX DG MAKRO HSM – Ein Objektiv für den NIKON FX Bildsensor

NIKON D300s mit Objektiv SIGMA 70-200mm F2,8 II EX DG Makro HSM.

Das SIGMA 70-200mm F2,8 II EX DG Makro HSM ist ein spezielles Objektiv zur Makrofotografie. Es bietet in allen Zoomstufen und bei jedem Abstand einen korrekten Abbildungsmaßstab von 1:3.5. Das ist wichtig für die Fotografie von Produkten, bei denen es darauf ankommt, immer die genaue Größe des Objektes abzubilden. Die durchgängig hohe Lichtstärke des SIGMA 70-200mm F2,8 II EX DG Makro HSM macht das Freistellen von Objekten sehr einfach. Die Naheinstellgrenze des SIGMA 70-200mm F2,8 II EX DG Makro HSM beträgt 1 Meter.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Morgenstimmung im Stadthafen von Sassnitz auf der Insel Rügen

Der Stadthafen von Sassnitz ist für mich immer wieder ein sehenswerter Ort, an dem ich gerne fotografiere. Wegen eines Fledermausalarms in einem der Schlafzimmer der Ferienwohnung war heute zeitig die Nacht zu Ende, und so bot sich eine kurze morgendliche Fototour in den Stadthafen von Sassnitz an. Der Sonnenaufgang war wirklich beeindruckend, zumal eine Schlechtwetterfront im Anzug war.

Den gesamten Artikel ansehen…

Review: Arkaden im Hofgarten Schloss Dachau mit NIKON D300s und CARL ZEISS Distagon T* 1,4/35 ZF.2

Ich fotografiere – wenn es passt – gern mit Festbrennweiten, denn diese Objektive sind in ihrer Abbildungsqualität unschlagbar – und sie zwingen den Fotografen, sich mit dem Motiv zu beschäftigen. Nach meiner eigenen Erfahrung gehören die Objektive von CARL ZEISS bezüglich mechanischer und optischer Qualität zum Besten, was auf dem Markt für Vollformatkameras erhältlich ist. So auch das CARL ZEISS Distagon T* 1,4/35 ZF.2.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Sleeping Beauty’s House im Nirgendwo zwischen Quenstedt und Aschersleben – NIKON D300s mit CARL ZEISS Distagon T* 2,8/25 ZF

Jeder von uns kennt das Märchen von Dornröschen – von Walt Disney in wunderschöne Bilder umgesetzt und mit dem viel schöneren Namen Sleeping Beauty versehen. Sleeping Beauty’s House befindet sich zwischen Quenstedt und Aschersleben nur wenige dutzend Meter rechterhand der Straße auf dem Acker. Es ist ein wahrhaft märchenhaftes Haus, denn kein Weg führt dorthin. Das Haus steht mitten im Feld und ist dicht von Heckenrosen überwachsen. Und vielleicht holt einen ja auch im Sommer die böse Kornmuhme auf dem Weg zu diesem verwunschenen Haus …

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: München erwacht (Teil 3) – Der St.-Jakobs-Platz mit Synagoge und Schrannenhalle am frühen Morgen

Die Sehenswürdigkeit auf dem St.-Jakobs-Platz in München ist zweifellos die vor wenigen Jahren neu erbaute Synagoge. Hier trifft moderne Architektur auf den Geist der Altstadt. Die neue Synagoge ist für die zweitgrößte jüdische Gemeinde und für interessierte Besucher in Deutschland ein ein einzigartiger Ort der Besinnung und ein wichtiges kulturelles Zentrum der Stadt an der Isar.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fotostudie: VW Amarok in München für das Militär mit NIKON D300s und AF-S NIKKOR 28-300 mm 1:3,5-5,6G ED VR

Manchmal muss man auch mal Glück haben. Nachdem in einer Parkbucht vor einem Geschäftsgebäude in prominenter und authentischer Lage im Norden der Stadt München tagelang bei starkem Regen eine militarisierte Version eines VW AMAROK herumstand, konnte ich ihn heute Abend bei bestem Sonnenschein endlich fotografieren. Im Internet kursieren bisher nur wenige Fotos des AMAROK für das Militär.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Hasselfelde im Harz und Brockenmassiv mit NIKON D300s und CARL ZEISS Distagon T* 2,8/25 ZF

Heute war ich im Harz unterwegs, um Bilder für einen Artikel über das Ende des Zweiten Weltkrieges und den Vormarsch der amerikanischen Truppen im April 1945 zu machen. Dabei habe ich bei extrem wechselhaftem Wetter und entsprechenden Lichtverhältnissen ein Foto des Ortes Hasselfelde mit dem Brocken geschossen.

Den gesamten Artikel ansehen…

HDR: Ein Märzmorgen an der Wallfahrtskirche MARIA BIRNBAUM in Sielenbach bei Dasing

Als ich heute am frühen Morgen unterwegs in der Gegend um Dasing war, machte ich einen Abstecher nach Sielenbach. Die kleine Gemeinde im Landkreis Aichach-Friedberg beherbergt die Wallfahrtskirche Maria Birnbaum. Die Fotos wurden mit meiner NIKON D300s und den Objektiven AF-S DX NIKKOR 18-105 mm 1:3,5-5,6G ED VR und SIGMA 10-20mm F3.5 EX DC HSM im manuellen Modus aufgenommen.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Ortslage Bräunrode zur Blauen Stunde mit NIKON D300S und AF-S DX NIKKOR 18-105 mm 1:3,5-5,6G ED VR

Bräunrode ist ein kleiner Ort im Landkreis Mansfeld-Südharz. Hier bin ich die ersten drei Jahre zur Schule gegangen und habe mit meinen Freunden im Dorf und im Wald gespielt. Heute konnte ich während der Blauen Stunde – kurz bevor die Sonne endgültig hinter den dicken grauen Wolken verschwand – ein Foto von Bräunrode mit der imposanten Kirche machen.

Den gesamten Artikel ansehen…

Review: Das Telezoomobjektiv NIKON AF-S NIKKOR 28-300 mm 1:3,5-5,6G ED VR – Ein Objektiv für den NIKON FX Bildsensor

NIKON D300s mit Objektiv AF-S NIKKOR 28-300 mm 1:3,5-5,6G ED VR mit UV-Filter. Brennweite 105 mm (KB äquiv. 160 mm) - Blendenöffnung f 8.0 - Verschlusszeit 1/250 s - ISO 200.

Das Objektiv AF-S NIKKOR 28-300 mm 1:3,5-5,6G ED VR nutzt einen maximalen Brennweitenbereich von 28 – 300 mm. An einer Kamera mit DX oder APS-C Sensor (etwa NIKON D90 oder D300s) entspricht der Bildwinkel wegen des Crop Faktors von etwa 1.5 sogar 42 – 450 mm Brennweite. Das Objektiv ist für NIKON Kameras mit Vollformatsensor wie NIKON D700 ausgelegt und kann auch problemlos auch einer DX Kamera wie der NIKON D90 oder der D300S verwendet werden. Für Vollformatkameras ist es das Pedant zum AF-S DX VR Zoom-Nikkor 18-200mm f/3.5-5.6G IF-ED. Besonders empfiehlt sich das AF-S NIKKOR 28-300 mm 1:3,5-5,6G ED VR, wenn man auf Reisen einerseits einen großen Brennweitenbereich abdecken will, aber andererseits auch nur ein Objektiv transportieren möchte.

Den gesamten Artikel ansehen…

Review: Mit der NIKON D700 und dem Objektiv CARL ZEISS Distagon T* 2,8/25 ZF am Abend unterwegs in Aschersleben

Bild: Der Halken in Aschersleben mit seinem morbiden Charme ist zweifellos eines meiner Lieblingsmotive. Aufnahme mit NIKON D700 und dem CARL ZEISS Distagon T* 2,8/25 ZF.

Meine Neuerwerbung ist ein Objektiv CARL ZEISS Distagon T* 2,8/25 ZF. Die Marke CARL ZEISS steht bei Kennern für hochwertige und solide optische Geräte, die aber auch in einem entsprechend oberen Preissegment vertreten sind. Wie mein erster Eindruck vom Distagon T* 2,8/25 ZF ist, erfahren Sie in diesem Artikel. Ich war am heutigen Abend mit diesem Objektiv unterwegs in Aschersleben.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Abendstimmung in Hettstedt – Ldkrs. Mansfeld-Südharz

Hettstedt ist eine alte und traditionsreiche Bergbau- und Industriestadt. Wenngleich sie immer kleiner war, als ihre Nachbarstädte Eisleben und Aschersleben, hatte sie eine wichtige Bedeutung als Umschlagplatz für Holzkohle und Kupferprodukte sowie landwirtschaftliche Erzeugnisse. Daher gab es in Hettstedt in historischer Zeit auf engem Raum zwei Märkte – den eigentlichen weitläufigen Markt südlich des Saigertores, der heute noch das Zentrum der Stadt bildet und den Freimarkt, der sich nördlich an das Saigertor anschließt.

Den gesamten Artikel ansehen…

Review: Erste Eindrücke vom Objektiv SIGMA 150-500mm F5,0-6,3 DG OS HSM

Bild: Blätter einer Buche im Spätherbst im Einetal bei Stangerode. Manueller Modus mit Blende f:6,0 und Brennweite 350 mm. Belichtungszeit 1/40 Sekunde. ISO 1600.

Aufgrund positiver Erfahrungen bin ich ein bekennder Fan von Objektiven der Marke SIGMA. SIGMA ist ein japanischer Hersteller von Objektiven (und eigenen Fotoapparaten) für alle namhaften Kamerahersteller wie NIKON, CANON, PENTAX und zunehmend auch Micro Four Thirds (MFT) wie OLYMPUS oder PANSONIC. Die Objektive von SIGMA bestechen durch eine hervorragende mechanische Qualität, die in der Regel über dem Qualitätsstandard der Originalhersteller liegt.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Spätherbst im Unterharz bei Bräunrode im Unterharz

Der Herbst ist für Naturliebhaber zweifellos eine der schönsten Jahreszeiten. Die Blätter der Laubbäume färben sich bunt, bevor sie im Harz manchmal innerhalb einer frostigen Nacht herunterfallen. Es ist die Zeit, in der sich die Natur auf die karge Jahreszeit des Winters vorbereitet. Die folgenden Bilder habe ich am 30.10.2011 – es war der wolkenverhangene und regnerische Reformationstag – in einer Schonung in der Nähe des Dorfes Bräunrode im Unterharz gemacht.

Den gesamten Artikel ansehen…

HDR: Der Unterharz bei Saurasen im Herbst – HDR

Manche Fotos entstehen ohne große vorherige Planung. Am Samstag, 29.10.2011, war ich morgens im Harz unterwegs, um Fotos vom Selkefall bei Alexisbad zu machen. Unmittelbar hinter dem Ortsausgang der kleinen Siedlung Saurasen bot die herbstliche Landschaft ein Bild, von dem ich fand, dass es für die Nachwelt konserviert werden müsste. Der bunt gefärbte Wald und ein sanft eingeschnittenes Tal, in dem noch dichter Nebel lag, bot ein traumhaftes Fotomotiv.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Herbst im Hofgarten des Schlosses zu Dachau – HDR Fotos

Der Hofgarten des Schlosses von Dachau ist für mich immer wieder ein Ort, an dem ich schöne Bilder aufnehmen kann. Dieser Schlossgarten ist an schönen Tagen immer sehr gut besucht, besonders am späten Vormittag oder am Nachmittag. Aber früh am Morgen ist der Hofgarten ein Platz der Ruhe und Entspannung – und man kann in schönem Licht in Ruhe fotografieren.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: In Gryfino – Greifenhagen – bei Szczecin – Stettin – in Westpommern

Ich stamme aus Greifenhagen im Mansfelder Land. Was mich schon immer fasziniert hat, ist dass es einen gleichnamigen Ort in Polen südlich von Szczecin – früher Stettin – gibt. Gryfino – die polnische Entsprechung zu Greifenhagen – ist eine Kreisstadt in der Wojewodschaft Westpommern – województwo zachodniopomorskie – und ist mit seinen etwa 20.000 Einwohnern wesentlich größer als das kleine Dorf Greifenhagen im Landkreis Mansfeld-Südharz.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Ostpreußen – Land der dunklen Seen, dichten Wälder und Bauernhöfe

Ostpreußen ist für viele Deutsche der Begriff von Romantik. Wir stellen uns diesen Landstrich im Herzen Europas als verlorenes Paradies vor. Es gibt diese paradiesischen und ruhigen Flecken in Ostpreußen auch heute noch – man muss sie aber suchen. Polen ist ein aufstrebendes Land und der Zukunft zugewandt. Es gibt immer weniger Kleinbauern, diese aber scheinen ihre Betriebe mit Herzblut zu führen.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Am Ende unserer Welt – Auf der Frischen Nehrung kurz vor der Grenze zu Russland

Während unserer Reise durch das Baltikum besuchten wir auch die Frische Nehrung. Der Hauptort ist Krynica Morska – früher Kahlberg. Krynica Morska ist heute ein bei unseren polnischen Nachbarn beliebter Badeort mit einem traumhaften Sandstrand. Aber Krynica Morska ist auch der letzte größere Ort vor der russischen Grenze – und damit für uns Europäer auch das Ende der freien Welt.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Gdańsk – Gdansk oder Danzig – Bilder einer Hafenstadt

Gdańsk – heute Danzig – ist die in Deutschland wohl bekannteste Stadt Polens. Fast jeder kennt das Bild des historischen Krantores in der Altstadt von Gdańsk – Danzig – an der Ostsee. Die Stadt war jahrhundertelang Mitglied der HANSE. Eine besondere politische Bedeutung gewann Gdańsk in den 1990er Jahren durch die freie Gewerkschaft Solidarność auf der LENINWERFT und ihren Führer Lech Wałęsa. Die Solidarność trug einen wichtigen Beitrag zum Ende des kommunistischen Regimes in Mitteleuropa bei.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Gdynia – Gdingen oder Gotenhafen – Impressionen einer schnell gewachsenen polnischen Hafenstadt

Gdynia ist eine wahrhaft beindruckende Stadt. Noch 1920 hatte der Ort knapp über 1.200 Einwohner und erst 1926 wurde das Stadtrecht verliehen – heute sind es fast 250.000 Einwohner und im Ballungsgebiet Gdańsk – Sopot – Gdynia leben mehr als 1,2 Millionen Menschen. Es ist klar, dass diese schelle Wachstum – zumal unter den historischen Umständen, denen Westpreußen in den Jahren zwischen 1918 und 1945 ausgesetzt war – seine Spuren in der Stadt hinterlassen hat.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Elbląg – Elbing – in Ostpreußen

Elbląg – früher Elbing – ist mit etwa 127.000 Einwohnern eine der größeren Städte der polnischen Wojewodschaft Ermland-Masuren. Nahe Elbląg münden die Flüsse Elbląg (Elbing) und Nogat in das Frische Haff. Die Stadt wurde 1237 gegründet und war bald eine der führenden Hansestädte im baltischen Raum. Im Laufe der Jahrhunderte wurden in Elbląg Bücher von unschätzbarem Wert im Stadtarchiv angesammelt. Der größte Teil dieser Bücher ist seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges 1945 verschollen.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Wolfsschanze bei Kętrzyn – Rastenburg – Das Hauptquartier des Adolf Hitler

WOLFSSCHANZE war der Tarnname des Hauptquartiers des Stabes von Adolf Hitler während des Zweiten Weltkrieges in der Nähe von Kętrzyn – früher Rastenburg – in Ostpreußen. Noch heute ist das ausgedehnte System von gesprengten Bunkern und Baracken ein Touristenmagnet. Während des Feldzuges gegen die Sowjetunion war die WOLFSSCHANZE ab 1941 einer der wichtigsten Orte des Diktators Adolf Hitler.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Impressionen aus Filipów – Filipow – zwischen Suwałki (Suwalki – Suwalken) und Mrągowo (Sensburg)

Ostpreußen ist heute nicht mehr vergleichbar mit dem, was vor dem Ersten Weltkrieg in dieser Gegend vorzufinden war. Der Ausgang des Zweiten Weltkrieges hat das traditionsreiche Ermland – heute Woiwodschaft Ermland-Masuren, nachhaltig verändert. Die deutschen Siedler wurden während des Zweiten Weltkrieges entweder evakuiert oder nach 1945 vertrieben. Dennoch ist die Gegend um den Ort Filipów in den Masuren so, wie man sich Ostpreußen gemeinhin vorstellt.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Der Bunker von Filipów – Filipow – zwischen Suwałki (Suwalki – Suwalken) und Mrągowo (Sensburg)

Auf der Fahrt von Kaunas in Litauen nach Mrągowo – früher Sensburg – in Polen sind wir der schönen Landschaft wegen ab Suwałki Nebenstraßen gefahren. In der Gegend um das Dorf Filipów in den Masuren gibt es eine Anzahl alter gesprengter Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg. Ostpreußen war ab Ende Januar 1945 der Schauplatz einer der größten und blutigsten Schlachten dieses Krieges. Nicht nur die Soldaten auf allen Seiten hatten schweres Leid und hunderttausendfachen Tod und Verwundung zu ertragen, auch die Zivilbevölkerung war zum Aushalten und großen persönlichen Opfern verdammt.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Toruń – Thorn – Bilder einer lebendigen Stadt mit Geschichte

Toruń – früher Thorn – ist eine quirlige Stadt in Polen. Toruń hat etwa 213.000 Einwohner. Hier wurde Nikolaus Kopernikus geboren. 1997 wurde die Altstadt von Toruń von der UNESCO zum WELTKULTURERBE erklärt – und in der Tat gehört die Altstadt von Toruń zum Besten, was Europa zu bieten hat.

Den gesamten Artikel ansehen…

FLY IN 2011 Flugwerft Schleißheim – Fotostudien mit dem SIGMA 70-200mm F2,8 II EX DG Makro HSM und dem AF-S NIKKOR 28-300 mm 1:3,5-5,6G ED VR

Am ersten Samstag und Sonntag des August 2011 fand in der Flugwerft Schleißheim in der Nähe der bayerischen Landeshauptstadt München das FLY IN historischer Flugzeuge statt. 45 Oldtimer der Lüfte, die allesamt noch im Flugbetrieb sind, konnten angesehen und fotografiert werden. Alle flogen aus eigener Kraft auf den Flughafen der Flugwerft Schleißheim. Den sonnigen Samstag nutzte ich, um einige Fotos von den Flugzeugen zu machen.

Den gesamten Artikel ansehen…

FLY IN 2011 – Oldtimer der Lüfte in der Flugwerft Schleißheim

Die FLUGWERFT SCHLEISSHEIM liegt nördlich der bayerischen Metropole München in unmittelbarer Nähe zum Schloss Oberschleißheim. Die Flugwerft ist der wichtigste Teil der Luftfahrtausstellung des DEUTSCHEN MUSEUMS zu München. Der Flugplatz wurde in den Jahren 1912 bis 1919 für die KÖNIGLICH BAYERISCHEN FLIEGERTRUPPEN erbaut. In den Jahren nach 1990 wurden die alte Werfthalle sowie die Kommandantur restauriert und eine moderne Museumshalle errichtet.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Auf dem KZ-Friedhof Dachau Leitenberg

Auf dem Leitenberg in Etzenhausen bei Dachau wurden ab Mitte Februar 1945 mindestens 4.300 verstorbene oder ermordete Häftlinge des nahegelegenen Konzentrationslagers Dachau in 8 Massengräbern beigesetzt. Die Massengräber mussten von Häftlingen ausgehoben werden. Der Grund lag in der Einstellung der Krematorien auf dem Gelände des Konzentrationslagers.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Auf dem Alten Friedhof zu Aichach mit dem AF-S Micro NIKKOR 105 mm 1:2,8G VR

Dies war mein zweiter Besuch auf dem Alten Friedhof der Stadt Aichach – diesmal allerdings bei nicht so tollem Fotowetter. Es war den ganzen Tag bewölkt, aber trotzdem wollte ich die Zeit nutzen, um das AF-S Micro NIKKOR 105 mm 1:2,8G VR an der NIKON D300S zu testen. Dank der hohen Lichtstärke dieses Makroobjektivs und des eingebauten Bildstabilisators sollten aber noch brauchbare Fotos entstehen. Bei NIKON werden Makroobjektive übrigens als Mikro bezeichnet.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: In Rain am Lech mit der NIKON D300S und dem SIGMA 10-20mm F3.5 EX DC HSM sowie dem AF-S NIKKOR 28-300 mm 1:3,5-5,6G ED VR

Rain am Lech ist eine kleine Stadt mit etwas mehr als 8.000 Einwohnern im Landkreis Donau-Ries unweit des bekannteren Donauwörth. Rain ist eine Stadt der Blumen und Blüten. Die Gartencenter-Kette DEHNER hat hier ihren Stammsitz. Auf dem Platz vor dem Rathaus wurde im Jahre 1914 dem sehr umstrittenen Heerführer des Dreißigjährigen Krieges TILLY durch die Augsburger Bürgerkongregation ein Denkmal errichtet. Die historische Altstadt von Rain am Lech und die vielen Parks sind auf jeden Fall sehenswert.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Unterwegs auf dem Alten Friedhof zu Aichach mit der NIKON D300S und dem SIGMA 10-20mm F3.5 EX DC HSM

Der Alte Friedhof von Aichach schließt sich westlich an die historische Altstadt an. Die meist dunklen alten Grabsteine bilden einen schönen Kontrast zur hell angestrichenen großen Kapelle. Dies verleiht diesem Friedhof fast etwas mystisches. Die folgenden Fotos wurden mit einer NIKON D300S mit dem Weitwinkelzoom SIGMA 10-20mm F3.5 EX DC HSM aufgenommen. Auf dem Objektiv war ein Polfilter von HOYA montiert.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Unterwegs in der historischen Innenstadt von Aichach mit der NIKON D300S und dem SIGMA 10-20mm F3.5 EX DC HSM

Aichach hat eine tausendjährige Geschichte. Die Stadt ist eng mit dem Deutschen Orden verbunden, der hier bis zum Jahre seinen Sitz hatte. Die Stadt Aichach war in den vergangenen Jahrhunderten in verschiedenen Kriegen immer wieder Spielball europäischer Mächte. Im Dreißigjährigen Krieg wurde die Stadt beschossen und teilweise zerstört. Verschiedene Heere zogen plündern durch die Stadt. Im Spanischen Erbfolgekrieg wurde Aichach durch englische, holländische und spanische Truppen besetzt. In den Napoleonischen Kriegen waren hier je nach Kriegsglück österreichische und französische Soldaten stationiert.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Unterwegs am Sisi-Schloss in Unterwittelsbach mit der NIKON D300S und dem SIGMA 10-20mm F3.5 EX DC HSM

Das Wasserschloss von Unterwittelsbach bei Aichach wird auch Sisi-Schloss genannt. Herzog Max Joseph von Bayern kaufte das Wasserschloss im Jahre 1838. Er genoss die Zeit in Unterwittelsbach, weil das Schloss für damalige Verhältnisse weit Abseits der Residenz zu München lag. Max Joseph nannte das Wasserschloss deshalb auch „seine Burg“. Sisi-Schloss wird es deshalb genannt, weil eine Tochter des Herzogs – Elisabeth Amalie Eugenie – später Kaiserin von Österreich wurde. Die romantisch-kitschigen Filme, die zwischen 1920 und 2008 gedreht wurden, machten Sisi weltbekannt.

Den gesamten Artikel ansehen…