Software: Acer Aspire One 756 – openSuSE 12.3 auf dem Acer Netbook

Letztes Änderung am von

Ich bin ein bekennender Anhänger von UNIX Betriebssystemen. Deshalb benutze ich auf meinem Acer Aspire One 756 neben Windows 7 64 Bit für die tägliche Arbeit insbesondere openSuSE 12.3 in der 64 Bit Version. Windows 7 ist für mich nur eine Notlösung, wenn ich meine RAW Konverter wie Adobe Lightroom, DxO Optics Pro oder Phase One Capture One Pro benötige.

Die Installation von openSuSE 12.3 lässt sich am Besten von einem USB Stick mit einem Live Image – je nach persönlichen Vorlieben mit GNOME 3 oder KDE 4 – durchführen. Nach der Installation sollte man mittels YAST ein Update laufen lassen. openSuSE 12.3 ist mittlerweile gut eineinviertel Jahre alt und hat einen gewissen Reifegrad erreicht. Über YAST lassen sich auch zusätzliche Softwarepakete wie etwa Thunderbird oder ClamAV installieren. WLAN ist übrigens über den verbauten Qualcomm Atheros AR5BWB222 Adapter kein Problem – anders als bei anderen Linux Distris.

Bild: openSuSE mit WordPress auf einem Acer Aspire One 756.

Bild: openSuSE mit WordPress auf einem Acer Aspire One 756.

Bild: Der GNOME 3 Desktop von openSuSE auf einem Acer Aspire One 756.

Bild: Der GNOME 3 Desktop von openSuSE auf einem Acer Aspire One 756.

Bild: Der RAW Konverter und Bildbetrachter Geeqie unter openSuSE 12.3 auf einem Acer Aspire One 756.

Bild: Der RAW Konverter und Bildbetrachter Geeqie unter openSuSE 12.3 auf einem Acer Aspire One 756.

Bild: Corel AfterShot Pro ist der einzige kommerzielle RAW Konverter für Linux. Hier unter openSuSE 12.3 auf einem Acer Aspire One 756.

Bild: Corel AfterShot Pro ist der einzige kommerzielle RAW Konverter für Linux. Hier unter openSuSE 12.3 auf einem Acer Aspire One 756.

Kommentare sind geschlossen.